Sie sind hier: Startseite » Beratung Vorbereiten » Familie

Gespräche mit der ganzen Familie

Erstgespräch
Wir beginnen die Sitzungen mit einem Gebet (nur mit der Einwilligung aller Anwesenden). Das Erstgespräch dient zum Kennenlernen. Auch wollen wir das Problem verstehen lernen (dauert manchmal mehrere Sitzungen) und Ihren Auftrag für die Beratung klären. Der Gesprächsrhythmus (Gesprächsdauer, wie viele Sitzungen in etwa, usw.) wird abgemacht. Das Erstgespräch ist kostenpflichtig.
Methodik
Am liebsten arbeiten wir mit der ganzen Familie und allen, die direkt etwas mit dem Problem zu tun haben (Freunde, Verwandte): Familiengespräche
Gesprächsvorbereitung
Bitte laden Sie folgende Unterlagen herunter: (von einer Person auszufüllen) die Angaben zur ihrer Familie [28 KB] und zu ihrem Anliegen/Problembeschrieb [27 KB] . Bitte schicken sie diese zwei Unterlangen mindestens einen Tag vor dem Termin zum Erstgespräch an: Philipp Probst oder per Post; Motorenstr. 36, 8623 Wetzikon.
*Das Ausfüllen ist nicht Pflicht.
Auf dem folgenden Merkblatt [59 KB] (empfiehlt sich auszudrucken) finden sie allgemeine Hinweise und Tipps zur Beratung und was sie zwischen den Sitzungen zusätzlich tun können.
Adresse, Gesprächszeiten, Kosten finden sie hier Kontaktaufnahme.

Wann macht es Sinn mit der ganzen Familie zu kommen?
- wenn sie als Eltern überfordert sind
- wenn ihre Kinder (oder auch nur eins) längere Zeit auffällig sind
- wenn immer die gleichen Konflikte auf ähnliche Art (mit immer denselben Muster) ablaufen
- wenn ein Kind eine Aussenseiterrolle nicht los wird
- wenn plötzlich traumatische Veränderungen eines Familienmitgliedes (z.B. durch Krebsdiagnose, Herzinfarkt, Unfallopfer, usw.) die Familie belastet.