Praxisgemeinschaft

Zum Auftrag und Entwicklung der Praxisgemeinschaft

Der Verein „Christliche Seelsorge und psychologische Beratung im Zürcher Oberland“ soll eine gute fachliche Beratungstätigkeit fördern. Leitbild und Statuten sind geprägt von der Ausrichtung des Vereins-CAW von 1991. Heute wollen wir christliche Lebensberater fachlich fördert und vernetzt.

Dies geschieht zurzeit in der Praxisgemeinschaft von Karin Bachofner, Thea und Philipp Probst-Sutter. Sie treffen zur Intervision, Organisation der Praxis und dem gemeinsamen Webauftritt. Der Verein unterstützt die drei über Spenden, damit Beratungsgespräche auch mit reduzierten Kosten angeboten werden können.

Philipp und Thea Probst sowie Karin Bachofner
Philipp und Thea Probst sowie Karin Bachofner

heute steht für CAW: Christlicher Aufbruch und Wegbegleitung
- christlich, weil uns die Beziehung zu Gott als unserem Schöpfer interessiert
- Aufbruch geschieht vielmals nach Abbruch (Krisen)
- Wegbegleitung in dieser schwierigen Lebensphase

Datum Von der heutigen Praxisgemeinschaf, bis zu den Anfängen 1991
01.06.2012 Die Praxisgemeinschaft erhält einen gemeinsamen Webauftritt.
01.12.2011 Mit den neuen Räumlichkeiten an der Motorenstrasse 36 in Wetzikon beginnen Karin, Thea und Philipp eine Praxisgemeinschaft.
01.03.2011 Karin Bachofner beginnt am Feldweg mit Lebensberatungen, vorher in Räumen der FEG.
01.12.2010 Philipp und Thea Probst verlassen nach 19 Jahren das „kleine Häuschen“ an der Zentralstrasse 9 und ziehen an den Feldweg 9 ins Physio-Center bei Markus Graf.
01.07.2008 Thea Probst beginnt Lebensberatungen in Praxisgemeinschaft mit Philipp Probst, aber auch auf eigene Rechnung.
17.12.2007 Aufgrund ihrer beidseitigen Vernetzung im Züri Oberland gründen Thea und Philipp Probst den Verein: „Christliche Seelsorge und psychologische Beratung im Zürcher Oberland“.
01.01. 2007 In eigner Praxis, auf eigene Rechnung führte Philipp die Beratungstätigkeit weiter.
31.12.2006 Der Verein CAW löst sich nach 17 Vereinsjahren auf.
01.01.2002 Thea Probst-Sutter beginnt in Paargesprächen als Co-Beraterin mit Philipp bei CAW unentgeltlich mitzuhelfen.
01.03.1994 Der Verein CAW lässt sein ursprüngliches Ziel eines Wohnprojekt aus verschiedenen Gründen los, anfangs zu Gunsten einer christlichen Arbeits- und Wohnvermittlung, später für die Beratungsstelle an der Zentralstrasse 9.
01. 06.1991 Philipp Probst wird vom Verein CAW als Lebensberater angestellt, um in dem „kleinen Häuschen“ an der Zentralstrasse 9 unter intensiver supervisorischen Begleitung selbstständig Beratungsgespräche zu führen. Gleichzeitig Beginn einer Ausbildung bei Reinhold Ruthe zum Lebensberater, um später die Leitung der Wohngemeinschaft zu übernehmen.
01.06.1990 Philipp Probst kann bei Ernst Gassmann in der Chrischona-Beratungsstelle in Uster ein Praktikumsjahr als Lebensberater absolvieren.
19.01.1989 Philipp Probst gründet den Verein CAW: christliche therapeutische Wohngemeinschaft.
01.03.1988 Angefragt durch die Freikirche FEG zügelt die Familie Probst-Sutter mit ihren dazumal drei Kindern vom Emmental nach Wetzikon. Ziel war es, eine therapeutische Wohngemeinschaft zu initiieren.